Die geheimen Akten wurden geöffnet …

Am 1. Juni ist im Verlag ohneohren das E-Book zur Anthologie „Verschlusssache“ erschienen. 17 Autoren haben sich dafür in phantastischen Kurzgeschichten verschiedener Verschwörungstheorien angenommen. Die Druckausgabe ist für den Herbst geplant.
In guter alter Tradition dachte ich, es wäre an der Zeit, ein paar Worte dazu bzw. zu meinem Beitrag „Durch die Augen der Nephilim“ zu verlieren.

augen der nephilim

Mit Verschwörungstheorien kenne ich mich in etwa so gut aus wie in meinen Westentaschen. Heißt: Ich nehme immer mal interessiert zur Kenntnis, was es dort so alles gibt, richtig Ahnung habe ich davon aber nicht. Als ich von Mitherausgeber Fabian gefragt wurde, ob ich Lust hätte, eine Geschichte beizutragen, habe ich daher erst einmal Verschwörungswikis gewälzt. Meine erste Wahl war eigentlich das Tunguska-Ereignis, weil ich davon noch die meiste Ahnung hatte. Ich hatte auch mit einer Geschichte dazu angefangen, die aber einfach nicht rund werden wollte.

Beim zweiten Anlauf hat es deutlich besser funktioniert. Dieses Mal waren die mesopotamischen Annunaki dran, in deren Dunstkreis sich das Who’s who der Verschwörungstheorien findet. Ob Rosenkreuzer, Nephilim oder 2012 – irgendwie lässt sich fast alles mit den Annunaki in Verbindung bringen. Auch mein Weltenkosmos. In „Durch die Augen der Nephilim“ habe ich daher die Möglichkeit genutzt, mit Aszethiel endlich einer Figur eine Plattform zu geben, die ich schon sehr lange mit mir herumtrage und die als eine Art Bindeglied beispielsweise zwischen „Vor meiner Ewigkeit“ und meinem nächsten ohneohren-Roman fungiert. Wer „Vor meiner Ewigkeit“ sehr genau gelesen hat, kann auch eine darin erwähnte Figur in „Durch die Augen …“ wiederfinden. Oder auch nicht. Die Verbindungen sind so vage, dass ich sie selbst manchmal kaum sehen kann und die Kurzgeschichte funktioniert prima ohne jegliches Hintergrundwissen. Aber ich glaube, die meisten (Fantasy-) Autoren haben einen Hang dazu, ihre verschiedenen Welten miteinander zu verknüpfen und ich bilde da keine Ausnahme 😉

verschlusssacheDie Eckdaten:
Verschlusssache
Hrsg.: Fabian Dombrowski und Ingrid Pointecker
Mit Geschichten von Markus Cremer, Melanie Vogltanz, Luisa Meißner, Sebastian Bartoschek, Diana Menschig, Alexa Waschkau, An Brenach, Bettina Bellmont, Thomas Heidemann, Marion Jaggi, Torsten Exter, Erik Hauser, Alessandra Reß, Werner Graf, Dahlia von Dohlenburg, Oliver Plaschka, Anna-Katharina Höpflinger
ISBN – epub: 978-3-903006-27-0
ISBN – mobi: 978-3-903006-28-7
Preis – E-Book: 4,99 Euro
Link zum Verlagsshop
Link zu Amazon

Phantastik Schriftstellerei

1 Comment Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: